ahnatal 01

Laufteam-Cup: Das große Finale
Es geht in die letzte Runde.

Am kommenden Wochenende, von Freitag, 9. April, bis Sonntag 11. April, findet der dritte und letzte Lauf der Laufteam-Cup-Serie statt.

Zum Abschluss geht es über die Halbmarathon-Distanz von 21,1 km, präsentiert von der Raiffeisen Waren GmbH.


Jeweils 300 Teilnehmer haben an den ersten beiden Wettbewerben über 5 km und 10 km innerhalb der Serie des Laufteam Kassel teilgenommen. Der finale Halbmarathon wird über die Gesamtwertung entscheiden. Hier geht es sowohl bei Läufern und Walkern an der Spitze noch sehr eng zu. Tom Ring (Laufteam Kassel) führt mit 47:29 Minuten knapp mit 30 Sekunden Vorsprung vor Teamkollege Jens Nerkamp (47:59). Dem Dritten Lukas Menke (51:37, Laufteam Kassel) könnte auf dem Podium mit Sandra Morchner (Laufteam Kassel, 52:16) sogar die schnellste Frau gefährlich werden. Die deutsche "Altersklassen-Königin" wird ihren Halbmarathon wieder auf ihrer Heimatinsel Sylt bestreiten und könnte sich mit einem erfolgreichen Lauf selbst ein schönes Geschenk zum runden Geburtstag machen. Für die meisten Top-Athleten des Laufteam Kassel ist der Halbmarathon am Sonntag ohnehin als langer Lauf im wöchentlichen Trainingsplan vorgehsehen.

Eng könnte es auch bei den (Nordic) Walkern auf der langen Strecke zugehen. Michael Küppers (Laufteam Kassel) liegt hier nach den ersten beiden Walks noch mit 2:31 Minuten Vorsprung an der Spitze, sein direkter Verfolger Kevin Warschun (Laufteam Kassel) ist allerdings ein echter Walking-Experte.

Viele Teilnehmer aus den Stützpunkten des EAM Kassel Marathon waren bei den ersten beiden Läufen ebenfalls dabei und sind auch zum dritten Wettkampf herzlich eingeladen. "Über diese rege Teilnahme freuen wir uns besonders, denn für die Stützpunkte ist der Laufcup eine ideale Möglichkeit, sich in diesen Zeiten zu motivieren", sagt Winfried Aufenanger, Sportlicher Leiter des Laufteam Kassel und Veranstalter des EAM Kassel Marathon. „Ungewöhnliche Zeiten, erfordern ungewöhnliche Wege. Als langjähriger Partner des Kassel-Marathon ist es für uns selbstverständlich, den Halbmarathon im Rahmen des virtuellen Lauf-Cup zu präsentieren“, betont Benedikt Ehrhardt, Bereichsleiter Konzernmarketing & Digitalisierung bei der Raiffeisen Waren GmbH. Ehrhardt selbst hat die Laufschuhe geschnürt und absolviert die Strecken im heimischen Umland. „Durch den Ausfall regionaler Laufserien und großer Events bietet der Laufcup eine tolle Plattform, um sich gegenseitig zu motivieren und zu messen“, so Katharina Penke, Projektleiterin bei der Raiffeisen Waren GmbH.

Auch wer bisher noch nicht mitgemacht hat, kann noch einsteigen. Wie bei den Läufen zuvor ist jeder sein eigener Streckenplaner und kann an jedem beliebigen Ort laufen. Wichtig ist nur, dass die Strecke die richtige Distanz von 21,1 km hat. Bei länger gelaufenen Strecken wird die Zeit auf 21,1 Kilometer abgerundet. Der Lauf wird mit der eigenen Laufuhr oder einer Lauf-App getrackt und im Anschluss die gelaufene Zeit per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet. Dafür ist Zeit bis Sonntag, 11. April 2021, um 23:59 Uhr. Jeder Finisher, der an allen Läufen der Serie teilgenommen hat, erhält eine Medaille und Urkunde. Die Medaille und Urkunde werden wenige Tage nach Beendigung der Serie per Post zugesandt. Wer die ersten beiden Läufe verpasst hat und jetzt einsteigt, erhält auch noch eine Urkunde.