ahnatal 01

Sandra Morchner gewinnt Sylt-Lauf

Vor 37 Jahren fing er ganz klein an und gilt mittlerweile als einer der schönsten Läufe des Landes: der Sylt-Lauf. Während es beim ersten Mal zehn Sportler waren, gingen in diesem Jahr fast 1.500 Läufer an den Start. Die Route führte die Athleten von Süd bis Nord - insgesamt 33.333 Meter von Hörnum über Westerland und Kampen bis nach List.
Unsere deutsche Seniorenmeisterin Sandra Morchner hatte auf ihrem Trainingsplan einen langen Lauf stehen. Bereits im letzten Jahr, als extremer Wind von vorn eine erhebliche Belastung für die Teilnehmer darstellte, nutze Sandra diesen Lauf zu den nachfolgenden deutschen Meisterschaften Halbmarathon und Marathon. Diese schloss sie damals jeweils mit deutschem Rekord ab. Diesmal bei Schiebewind von Südwest galten auch die 33,333 Kilometer für die Vorbereitung der kommenden Meisterschaften in Freiburg und Düsseldorf. Im Ziel vermeldete sie dann, „ich habe mich total gut gefühlt. Ich hätte jederzeit das Tempo forcieren können, aber der Trainer wollte nur einen Trainingslauf.“

Schon schnell nach dem Startschuss befand sich Sandra in der Spitzengruppe. Nur von Männern umgeben testete sie beim Halbmarathon ein von ihrer Mutter gereichtest Gel, um verbrauchte Energie aufzufüllen. Nach 2:12:08 Stunden erreichte die Westerländerin dann das Ziel in List. Die hessische Spitzenläuferin Tinka Uphoff (Spiridon Frankfurt) musste als Zweite der überragenden Form von Sandra Tribut zollen. Über vier Minuten betrug der Vorsprung im Ziel. In der Ergebnisliste fanden sich dann nur sechs Männer vor Sandra. „Die Richtung meiner Vorbereitung stimmt, ich werde jetzt nach Ahnatal fahren und mit meinem Trainer und Trainingspartnern des Laufteam Kassel weitere Reize zu setzen,“ so die Überglückliche bei der Siegerehrung.
Nach dem Trainingslehrgang in Portugal überzeugten auch Andreas Löwe und Matthias Musick, die nun schon seit Jahren als Teilnehmer beim traditionellen Sylter Lauf teilnehmen.