ahnatal 01

Morchner hofft auf zweiten Titel
Laufteam Kassel setzt bei DM auf Frauenpower
Mit einer überschaubaren Anzahl Läuferinnen und Läufer reisen die nordhessischen Athtleten zur Deutschen Marathon-Meisterschaft, die am Sonntag zum zweiten Mal in Folge in Düsseldorf ausgetragen wird. Drei Frauen des Laufteam Kassel sind bei der DM am Start.
Nach ihrer Titelverteidigung bei den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften jüngst in Freiburg hofft Sandra Morchner (Laufteam Kassel) auf den nächsten Coup in der W45. Denn auch am Rhein geht die 48-Jährige als noch amtierende Deutsche W45-Meisterin an den Start. "Wenn es mir irgendwie möglich ist, würde ich den Titel natürlich gerne verteidigen", sagt sie in ihrer bekannt bescheidenen Art. Die gesundheitlichen Problem, die sie zuletzt lange geplagt hatten, haben sich rechtzeitig zur Meisterschaft erledigt. "Toi, toi, toi, jetzt ist alles wieder gut", so die Sylterin, die im Vorjahr in Düsseldorf in 2:46:54 Deutschen W45-Rekord lief. 2018 holte sie nicht nur den Altersklassen-Sieg, sondern auch mit der W35/40/45-Mannschaft die Meisterschaft. Der ist gemeinsam mit Ewa Grazyna Sczceblewski und Ursula Henning auch wieder im Visier. Sczceblewski, 2018 schon im siegreichen Team dabei peilt dabei eine Bestzeit um die 3:25 Stunden an. Vielleicht reicht es für Sandra Morchner (Platz vier im Vorjahr) und für das Frauen-Team (Vizemeister 2018) sogar wieder für eine Top-Platzierung im Gesamtklassement.

Die Männer des Laufteam Kassel, im Vorjahr Dritte, verzichten diesmal auf einen Frühjahrs-Start.