ahnatal 01

Melat Yisak Kejeta siegt in DLV-Jahresbestzeit
Zwolle/Kassel – Nach ihrem zweimonatigen Äthiopien- Aufenthalt kaum wieder in Deutschland, trumpfte die für das Laufteam Kassel startende Melat Yisak Kejeta erneut auf. Nur eine Woche nach ihrer DLV-Jahresbestzeit über 10 km in 31:50 Minuten beim Citylauf in Oelde setzte sich die 26-jährige Baunatalerin beim 19. Scania Zwolle Halbmarathon durch.
In der niederländischen Stadt waren 10.000 Aktive am Start. Mit der DLV-Jahresbestzeit von 1:09:29 Stunden ließ Kejeta das Frauenfeld mit der zweitplatzierten Haven Hailu (Äthiopien/1:09:57) und der Dritten Linet Chebet (Uganda/1:11:27) hinter sich. In der historischen Altstadt hatte sich Kejeta ein hohes Anfangstempo vorgenommen. Behindert wurde sie immer wieder durch zuvor gestartete Freizeitläufer, die sie überholen musste. Die 15-Kilometer-Marke passierte sie nach 49:13 Minuten. Nur 14 Männern mit Sieger William Wanjiku (Kenia) 1:00:24 Stunden musste sie den Vortritt lassen.
Im letzten Jahr führte Alina Reh (SSV Ulm) die DLV-Bestenliste mit der von Melat erzielten Zeit an.
„Eine bessere Zeit habe ich beim Slalomlaufen liegen gelassen. Erst drei Kilometer vor dem Ziel, als ich den führenden Freizeitläufer überholte, konnte ich frei laufen. Nach meinem harten Höhentraining in Äthiopien bin ich überrascht, dass meine Bestform schon jetzt herausspringt", ließ sie beim ersten Pressegespräch verlauten. Der Veranstalter hat sich etwas Besonderes einfallen lassen: Neben einer Geldprämie gewann sie eine lebende Kuh. Derzeit berät sie mit ihrem Ehemann Rafel, was sie nun mit der Kuh anfängt.