ahnatal 01

Hochstift-Cup
Im Rahmen des Hochstifts-Cup fand im 959 Einwohner starken Hembsen, einem Ortsteil von Brakel, zum 34. Mal der 3 Dörferlauf statt.
524 Dauerleister, darunter fünf Mitglieder des Laufteam Kassel, nutzten diese Startmöglichkeit. Den Sieg auf der längsten Distanz über 18 km entschied deutlich der Marathonstützpunktleiter Jan Kaschura (Holzminden) nach 1:03 Stunden für sich. Der schnellste Koch Deutschlands bereitet sich derzeit intensiv auf den EAM Kassel Marathon vor. Die ehemalige Fußballspielerin Heike Kabella (LG Vellmar) überraschte in der W 50 mit einem dritten Platz in 1:55:39.
Das größte Feld startete über 4,9Kilometer. Nach bestandenem Schulabschluss widmet sich Ali-Ahonasr Karasi intensiver dem Laufsport und freute sich über den gelungenen Einsatz. Der 20-Jährige lief gleich nach 22:23 Minuten auf Platz 3.
Auch Klaus Kropsch fand sich in der M 75 auf diesen Platz, trotz eines Schwächeanfalls wieder. Für Siege sorgen in der Klasse M 70 nach 29:38 Minuten der Lohfeldener Helmut Arndt und auf der Walkingstrecke Walkingkoordinator Sascha Parotat-Kouril nach 41:39 Minuten. Seine Meinung im Ziel: "Eine tolle Veranstaltung, die von einer großen Anzahl von Walkern genutzt wurde."
Den Abschluss bildete der 10 km-Lauf durch das Nethetal. Der 20-jährige Gebriehiwot Tewelde hat nach erfolgreichem Schulbesuch nun wieder ein intensives Training aufgenommen. Der gebürtige Eritreer war selbst über sein Ergebnis erstaunt. Auf der anspruchsvollen Strecke hielt er immer Kontakt zur Spitze. Als dritter der Gesamtwertung blieben die Uhren bei 38:31 Minuten stehen. Der Brakeler Lokalfavorit Christoph Dohmann (NSU Brakel) siegte nach starken 34:37 Minuten. Bei der sehr persönlich gehaltenen Siegerehrung in der Ortsmitte waren sich alle einig: "Eine gelungene Veranstaltung, wir werden wiederkommen!“