header aktuell 001

Sandra Morchners Meilensteine
Auch der dritte Lauf der 41. Drelsdorfer Winterlaufserie im Halbmarathon wurde zu einem Triumph für Sandra Morchner, die mit einem phänomenalen Streckenrekord und zugleich neuen deutschen Altersklassenrekord mit 1:16:02 Stunden, das i-Tüpfelchen auf die Serie setzte. In echter Rekordlaune drückte Sandra Morchner ihren alten Rekord gleich um 70 Sekunden auf die neue Bestmarke. Als Erfolgsfaktoren nannte die 48-jährige Bürokauffrau die guten Witterungsbedingungen und das tolle Publikum. Gleichzeitig verbesserte sie auch die aus dem Jahr 2018 stammende Bestmarke von Natalie Jachmann (1:16:25 Stunden). In der Einzelwertung, Vierte hinter drei Männern, erfreute sich Sandra Morchner sogar in der Serienwertung hinter dem Sieger der Männer Toren Bies (SC Bargenstedt) 2:41:48 Stunden, als Gesamtzweite in 2:44:50 Stunden. Damit lag sie noch zwei Sekunden vor dem zweiten Mann. Diese Leistung von Sandra Morchner wird besonders aufgewertet, da sie die gesamte Strecke praktisch alleine Laufen musste, denn der nächstplatzierte Mann lief zwei Minuten hinter ihr ein. Die ersten drei 5-Kilometer Abschnitte war sie relativ gleichmäßig um 18 Minuten gelaufen, in der Endphase steigerte sie sich nochmal auf 17:40 Minuten.
Im Ziel äußerte sich Sandra Morchner hoch erfreut: „Die drei Sekunden die an einer Zeit unter 1:16 fehlten verfolgen mich, aber egal ich bin zufrieden! Die werde ich beim Halbmarathon in Berlin am 5. April herausholen.“
Die Leistung von Drelsdorf beim Halbmarathon hätte im letzten Jahr zu Platz 12 in der Deutschen Bestenliste gereicht. Direkt hinter einer Athletin wie Anna Hahner.
Gemeinsam mit Jens Nerkamp und Philipp Stuckhardt wird sie dieses Ziel in Berlin ansteuern. Wir drücken Sandra die Daumen.