Laufteam Kassel

 

Heftiger Gegenwind bei den Nordhessischen in Eschwege

Die Straßenlaufsaison hat begonnen und am Wochenende (19.3.2022) fanden in Eschwege die Nordhessischen Meisterschaften im Rahmen der NHC Veranstaltung „Rund um die Leuchtberge“ statt. Das Laufteam war mit zehn Athletinnen und Athleten an der Startlinie vertreten.

Foto von Jens Nerkamp

Den Anfang machte Jan Langenkamp über 5km in der U16 Wertung. Er teilte sich das Rennen gut ein und hielt sich in einer dreier Gruppe auf und konnte zum Schluss den entscheidenden Akzent setzen. In 18:34 min. wurde er Nordhessischer Meister vor Noah Becker (18:39 min., LAV Kassel) und Bosse Niemetz (18:54min., FTSV Heckershausen).

Foto von Jens Nerkamp1

Um 15:45 Uhr erfolgte der Startschuss für die 10km. Hier hatte sich Jens Nerkamp kurzfristig nachgemeldet, um eine Standortbestimmung seiner Leistungsfähigkeit nach überstandener Corona Infektion und unkonstantem Grundlagentraining zu ermitteln. Seine Teamkollegen wussten ihn zu motivieren. Ein Spruch jagte den anderen, eine Wette übertraf die nächste, da wird schnell der Ehrgeiz geweckt. Kurz nach dem Start setzte sich Jens vor seinen Teamkollegen Pascal Fischer, der die flache Strecke für eine schnelle Zeit nutzen wollte. Auf der Strecke wurde jedoch schnell klar, dass der starke Gegenwind ein großes Hindernis darstellen sollte, denn erreichten die beiden den ersten KM noch bei 3:05 (Kommentar Pascal: Jens, das ist mir zu schnell), wurde es im Verlauf der ersten 5km immer schwerer schnell zu laufen (3:05/ 3:16/ 3:28/ 3:38/ 3:31). Die zweite Hälfte war dagegen vergleichbar leicht zu laufen, da jetzt der Wind unterstützend wirkte. Leider kann man die Zeit, die man mit vollem Krafteinsatz in der ersten Hälfte verloren hat nicht mehr aufholen. Entschieden hat sich das Rennen bei Kilometer 7, als Pascal eine kleine Lücke reißen lassen musste. Jens nutzte diese Phase und konnte als erster das Stadion erreichen und am Ende in 33:23 min. mit 17 Sekunden Vorsprung auf Pascal (33:40 min.) gewinnen.

Insgesamt waren die Laufteam Ergebnisse zufriedenstellend und eine klare Dominanz dieser Meisterschaft war zu erkennen. Auf Platz 3 erreichte Richard Rohde in 34:48 min. das Ziel. Für viele überraschend, da man ihn eher auf der Mittelstrecke vermutet, aber er zeigt sein Potenzial auch auf der Langstrecke. Platz 5 ging an Felix Kaiser (35:21 min.), vor Martin Herbold (35:41 min.). Den achten Platz im Gesamteinlauf erreichte U18 Athlet Aaron Hermenau in 35:50 min.. Nico Jung konnte sein Ziel (Sub 42 Minuten) nach überstandener Corona-Infektion in 41:53 in die Tat umsetzen.

Sara Rheidt wird insgesamt Dritte und konnte in 43:30 min. die Wertung der W30 für sich entscheiden. Vor ihr kamen nur die 17-jährige Maybritt Böttcher (41:40 min., MT Melsungen) und Janine Schulschek (41:55 min., LC Marathon Rotenburg) ins Ziel. Sabine Bergmann wird Zweite in der W55 in 58:54 min..