Laufteam Kassel

 


Es war mal wieder so weit. Der Herbstlauf in Dingelstädt stand mal wieder an. Fast schon traditionell waren wir wieder mit einer großen Reisegruppe am Start.
Wolfgang hatte auch extra einen großen Bus organsiert. Samstag morgen trafen wir uns an der Messehalle und wie konnte es auch anders sein. Der Bus der KVG streikte und der Motor ließ sich nicht wieder starten. Aber auf Wolfgang war Verlaß, er organsierte kurzer Hand einen Reparturwagen und alle atmeten erleichtert auf, als der Motor dann doch nicht der Spielverderber sein wollte.

2022 Dingelstädt 6
Angekommen in Dingelstädt waren wir auch "heiss wie Frittenfett" auf Bestleistungen und Pokale. Getreu nach Wolfgangs Motto: "Lieber Tod wie Zweiter".


Den Anfang machten die 10 km Läufe.
Fangen wir mit den Frauen an. Unser Neuzugang Melanie Ruppenthal entschied sich kurzentschlossen auch die 10km zu laufen. Nach ganz langer Wettkampfpause erreichte sie mit guten 1:10 auch gleich den 1. Platz in der Frauenwertung. Das war der erste Pokal für uns.

Beeindruckend, aber irgendwie doch zu erwarten war Jürgen Müller in der M55 mit richtig starken 42:15 nicht zu schlagen. Da war der 2. Pott in unseren Händen. In der Geschichte des Dingelstädter Volkslauf geht wohl Wolfgang ein. Er ist wohl der erste aktive Busfahrer der die 10km in seiner AK mit 47:03 gewann.
Aber es sollten nicht die einzigen Pokale gewesen sein, auch ich durfte mich nicht nur über eine neue Bestzeit freuen, sondern auch über Platz 1 in meiner AK.

2022 Dingelstädt 9


Auch wenn es nicht zu weiteren Pokalen gereicht hat, haben unsere Athleten weitere richtig starke Ergebnisse abgeliefert.


Rene Schneider von unserem Sponsor der EAM der auch für das Laufteam Kassel startet war mit richtig starken 45:43 Platz 2 in der AK 50 unterwegs, Thomas Herrmann mit 46:34 auf Platz 2 in der AK M35, Arndt Klessiek mit 48:02 und PLatz 5 in der AK M50, sowie Christopf Landau mit 47:35 und Platz 3 in der AK M55.


Die schnellste Zeit der Männer des Laufteams hat Christian Koch abgeliefert. Er war zwar mit den 41:39 unzufrieden, aber für seine Unzufriedenheit hat er ziemlcih viel Unverständnis von uns geerntet. Ganz stark gemacht.


Beim 5 Km Lauf waren unsere Neueinsteiger am Start. Und hier purzelten die persönlichen Bestzeiten und Erfolge so richtig.
Patrick, Wolfang und Melanie stellten sich nach ihren 10km Läufen auch als Pacemaker für Manuela, Nicole und Klaus zur Verfügung.  Wolfgang war dann auch wieder erbarmungslos mit Manuela. Eisern und ohne Gnade trieb er Manuela an, so das sie alles aus sich rausholen musste. Aber es hat sich gelohnt. Mit richtig tollen 29:14 unterbot sie deutlich die magische Hürde von 30 Minuten.


Auch Nicole Schmitz lief ihr ersten Volkslauf. Erst vor 2 Wochen hat sie die 5km Strecke das erste mal am Stück durchgelaufen und jetzt gleich eine absolute Traumzeit mit 34:48 für sie.


Beide gewannen sogar noch ihre Altersklasse. Da war die Freude und Stimmung natürlich am Siedepunkt.  Glückwunsch an Euch beiden. Jetzt heisst es dran bleiben und ab und zu aus der Wohlfühlzone beim Laufen rauskommen. Aber dafür wird Wolfgang in seiner ruhigen, aber erbarmungslosen Art sicher sorgen.


Unser Klausi Kropsch war auch wieder richtig richtig stark unterwegs. Mir fehlen immer die Worte wenn ich sehe, das Klaus mit seinen 79 Jahren noch eine Zeit von unter 31 Minuten aufs Parkett legt. Wahnsinn....und mein Lieblingsspruch dazu ist und bleibt..."wenn man unsere Ü90 Oldies laufen sieht, braucht man keine Angst vorm Alt werden zu haben."


Den Abschluß der tollen Leistungen machte unser Reiner Lipphardt. Seit jewigen Jahren, da war bestimmt Fernsehen noch in schwarz weiß, lief er die 5km mal wieder unter 25:00 Minuten. Mit 24:25 und Platz 2 in der AK 55 war das eine tolle Leistung.

2022 Dingelstädt 7

Aber da wir nicht nur zum Laufen in Dingelstädt waren, sondern das auch gleich ein Vereinsausflug war, sind wir nach der Siegerehrung noch schön eingekehrt. Da wir den ganzen Tag mit schnelle Zeiten verwöhnt wurden, war dann in der Gaststätte Geduld gefragt. 2 Stunden aufs Essen warten war dann bei den hungrigen schon eine Herausforderung.Aber auch die Herausforderung haben wir gemeistert. Bei kühlen Bier hatten wir 2 Stunden Zeit uns die Kriegsgeschichten des Tages zu erzählen. Man merkte auch deutlich das am Samstag ein paar neue Helden geboren wurden.

2022 Dingelstädt 8


Die anschließende Heimfahrt stand unter dem Motto: eine Busfahrt die lustig, eine Busfahrt die ist schön. Allerdings dürfen wir zum Schutze einiger Mitglieder nichts davon berichten. Was in Dingelstädt passiert, bleibt in Dingelstädt.


Das war ein richtig schöner Tag im Kreise des Laufteams. Tolle Läufe, ein tolles Team und richtig viel Spaß. Toll fand ich auch das die Reisegruppe nicht nur aus Athleten bestand, sondern auch Ihre Partner oder Eltern mitgebracht haben.

Fotoalbum vom Laufteam in Dingelstädt

Ergebnisse und weitere Fotos vom Veranstalter

Bericht: Patrick Müller

Fotos: Laufteam Oldies