Laufteam Kassel

 

Laufen in der Halle – muss man mögen: Kurze Bahn, steile Kurven, stickige Luft, so ist Hallen-Leichtathletik. Davon ließen sich die Athleten des Laufteams Kassel am vergangenen Wochenende bei den Hessischen Meisterschaften U20 Halle in Frankfurt Kalbach aber nicht abschrecken, sondern nutzten den Wettkampf als erste Positionsbestimmung zum Saisonbeginn und setzten dabei auf den längeren Distanzen einige ordentliche Ausrufezeichen.

Den Anfang machten am Samstag über die 1500m Jakob Dieterich und Moritz Kleesiek. Der Lauf gestaltete sich als echtes Meisterschaftsrennen. Bis 1000m passiert wenig bis gar nichts. Jakob und Moritz hatten sich vorne eingeordnet, Moritz ging an der Spitze das Bummeltempo des Feldes kontrolliert mit und passte dann genau den richtigen Moment für eine heftige Tempoverschärfung ab. Da wurden dann vorne 27er Rundenzeiten gelaufen. Am Ende gab es doch noch ein echtes Foto-Finish um den Hessischen Meistertitel, bei dem Moritz mit 4.14,33 die Nasenspitze vorne hatte vor Tristan Kaufhold (SC Hanau Rodenbach, 4:14,36). Ohne einen spektakulären Sturz über die Ziellinie ab, ging das allerdings nicht ab, dekorative Schürfwunden inklusive. Jakob sicherte sich mit einem kontrollierten und souveränen Rennen den Bronzerang in 4:18,76.

IMG 20230124 WA0003

Den Titel im Damenrennen über die 1500m sicherte sich im Anschluss die für den LAV Kassel in der U20 hochstartende Pauline Kleesiek, die traditionell mit den Laufteam Athlet:innen trainiert, von vorne weg mit einem kontrollierten und nie ernsthaft gefährdeten Durchmarsch in 5:04,16.

IMG 20230124 WA0001

Sehr erfreulich ist die Entwicklung von Jan Langenkamp. Nach langwierigen Verletzungspausen kommt Jan richtig in Schwung und belohnte sich bei zwei Starts in der M15 jeweils mit Bronze (800m/2:14,74; 3000m/10.20,54).

IMG 20230124 WA0002

 

 

Alles in allem ein erfolgreiches Wochenende für das Laufteam, das den Ton setzte für die neue Saison und die Wettkämpfe der kommenden Wochen.